Betriebsbesuch bei Siemens AG am 15.11.2012

Am Standort Siemensstraße in Wien arbeiten ca. 3.000 MitarbeiterInnen.

 

 

 

In der Lehrwerkstatt werden derzeit 338 Lehrlinge ausgebijdet, darunter befinen sich auch gehörlose Jugendliche, die innerhalb eines speziellen Programmes vollintegrativ ausgebildet werden.

 

 

Der Wandel von Siemens von einem Montage- und Fertigungsbetrieb zu einem Verwaltungs- und Vertriebsbetrieb zeigt sich unter anderem auch an der MitarbeiterInnenzahl in den Werkshallen.

Während in den 70er Jahren noch ca. 3.500 Beschäftigte in der Montage und Fertigung beschäftigt waren, sind es heute nur mehr ca. 750  Beschäftigte in diesem Bereich. Als Gründe dafür gelten die Technologisierung und die Auslagerung der Produktion u.a. in osteuropäische Länder.

 

In einer Präsentation seitens des Unternehmens wurden die 4 zentralen Sektoren des Unternehmens erläutert:

  • Energy
  • Healthcare
  • Industry
  • Infrastructure & Cities

Den Abschluss des Betriebsbesuches stellte eine Führung durch das neue Siemensgebäude dar.

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

34 + = 38


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.